Sonntags update kw9

Der Schluessel zur Gesundheit

Neustart meines Blogs

Nachdem ich mich 2016 schon einmal mit Blogeinträgen versucht habe, starte ich einen neuen Anlauf. Allerdings für" nur Leser des Blogs" ZEITRVERZÖGERT. Den aktuellen Newsletter bekommst du immer Sonntags wenn du dich in meinen Newsletter einträgst. 

Wort zum Sonntag – Trink mehr Wasser

Heute mache ich es total kurz. Trink mehr Wasser. Gerade bei diesen Temperaturen musst du mehr trinken.

Meine Empfehlung: 30ml pro Kg/Körpergewicht ist die Mindestmenge. Wenn ich von Wasser rede meine ich Wasser!

Das war es auch schon. Falls du Probleme mit der Menge hast. Kleiner Tipp. Stell den Timer deines Handys auf 60 Minuten und immer wenn dein Handy sich meldet, trinkst du ein 0,2l Glas. Über den Tag kommst du somit auf Minimum 2 Liter und bist auf einem guten Weg.​

Wort zum Sonntag – Vitamin-D das Sonnenvitamin

Aufgrund unserer aktuellen Wetterlage möchte ich heute über ein wichtiges Thema für dich sprechen: Vitamin-D.

Vitamin-D wird durch UVB Licht im Körper gebildet. In unseren Breitengraden reicht aber normalerweise nur das Sonnenlicht in den Monaten Juni bis August aus um genügend Vitamin-D zu bilden, wenn du keine Sonnenschutzmittel benutzen würdest. Sonnenschutzmittel blocken die Vitamin-D Bildung in der Haut. Von September bis Mai, reicht die Sonne bei uns nie aus.

Wort zum Sonntag – Mit 66 Jahren

Fit mit 66 Jahren

Wie du mit 66 Jahre topfit – vielleicht sogar fitter bist als jetzt

Wink nicht ab nur weil du erst 20 oder 30 bist. Fakt ist das wir bei den meisten Körperanalysen zum Teil katastrophale Ergebnisse sehen. Zuviel Körperfett und zu wenig Muskelmasse.

Muskeln sind aber unser größtes Stoffwechselorgan. Muskeln verbrennen Energie. Muskeln produzieren aber auch Botenstoffe, sogenannte Myokine.

Wort zum Sonntag – Essen messen

Essen messen

Wer schreibt nimmt ab

Nachdem ich immer wieder mit Engelszungen auf meine Kunde einrede, kann ich sagen, dass ich in der vergangenen Woche wieder jede Menge positive Nachrichten von Kunden bekommen habe, die ENDLICH mal ihr Handy für etwas Sinnvolles genutzt haben ;-): Essen messen. Wer schreibt nimmt ab oder sieht sehr schnell Fehler die gemacht werden.